Besser fahren durch Rückenprotektor

Du kannst durch einen Rückenprotektor deinen Rücken schützen und zugleich zu einem besseren Skifahrer oder Snowboarder werden, denn durch das Tragen des Protektors wirst du sicherer auf dem Brett, beziehungsweise den Brettern stehen.

Du fragst dich jetzt vielleicht, wie das sein kann. Das funktioniert so:
Viele Menschen sind beim Lernen des Skifahrens oder Snowboardfahrens ängstlich und trauen sich deshalb wenig zu, haben übermäßig große Angst zu stürzen oder sich zu verletzten. Dies wiederum führt zu Unsicherheit auf den Ski oder dem Snowboard. Das trifft meist umso mehr zu, je älter man beim Erlernen der Sportart ist. Der Grund, weshalb Kinder in der Regel die Sportart schneller lernen ist, dass sie weniger ängstlich an die Sache heran gehen und weniger über etwaige Konsequenzen nachdenken.

Das Tragen des Rückenprotektors führt dazu, dass du dich auch wieder sicherer fühlst, dir mehr zutraust und dadurch auch schneller Fortschritte machen kannst. Denn man lernt ja bekanntlich nicht in seiner Komfortzone sondern wenn man sich am Rand seiner Fähigkeiten begibt und dadurch herausgefordert wird. Somit kann es dir schneller gelingen deine Kompetenzen auszubauen.
Ein gutes Beispiel dafür ist das Erlernen des Laufens in frühester Kindheit. Das wird auch niemand von uns geschafft haben, ohne gelegentlich zu fallen. Mit dem Rückenpanzer, werden dir die Stürze beim Skifahren weniger anhaben können und du wirst schneller Fortschritte machen, als wenn du zu ängstlich unterwegs bist. Das soll keinesfalls jemanden dazu verleiten sein Können zu überschätzen oder verantwortungslos zu fahren, aber bis an den Rand deines Könnens musst du schon gehen. Damit wirst du die Grenzen deines Könnens jedes Mal ein kleines bisschen erweitern.